Praxis für Logopädie

 

Kontinuierliche Therapien, Beratung und Begleitung sind Grundvoraussetzungen für maßgebliche Fortschritte und eine rundum befriedigende Zusammenarbeit.

So stehen Sie und Ihr Kind oder Sie, als Patient, im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Logopädische Therapien betreffen Sprache, Sprechen und Stimme.
Betroffene können sein Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

 

Behandelt werden:

  • Dyslalien (Aussprachestörungen)
  • Dysgrammatismus (Anwendung grammatikalischer Regeln)
  • Wortschatzaufbau (Erweiterung und Erhaltung im passiven und aktiven Bereich)
  • Förderung der orofacialen Muskulatur (Aufbau der Gesichts- und Mundmuskulatur)

 

Störungen, die eher Erwachsene betreffen:

Behandlungen von neurologischen Störungen, die nach Schlaganfall oder Hirnbluten auftreten, zum Beispiel Aphasien, Dysarthien, Dysphagien sowie Sprechapraxien.

Denn mit Theodor Fontane:
„Das Menschlichste, was wir haben,
ist doch die Sprache und wir haben sie,
um zu sprechen.“